Theater mit Propeller. Von Feuervögeln und Bruchpiloten (Titanick)

Datensatz 00034133

Idee & Buch : Sandner, Henrike

Sachsen, 2002
Dauer: 45:00 Min.
Filmtyp: Digi Beta
Förderer: Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK), 2001
Filmart: Dokumentarfilm, Familienprogramm

Thema: Theater & Träume & Bühne & Sachsen & Maschinen & Szene & Theater/Bühne & Kommunikation & Begegnungen & Arbeit & Musik & Reisen & Wohnen


Weitere Informationen:

Biografie : Henrike Sandner, 1971 in Dresden geboren; 1977-89 Schulbesuch, Abitur 1989/90; verschiedene Praktika, z.B. Staatsschauspiel Dresden; seit 1990 freie Redakteurin der Tageszeitung "DIE UNION"; seit 1990 Studium, Theaterwissenschaft, Leipzig; seit 1991 Studium, Journalistik im 2. Hauptfach, Universität Leipzig; 1993 Praktikum, Redaktion "SachsenSpiegel", MDR-Fernsehen; 1995-96 Studienaufenthalt in Paris, Frankreich; 1996-97 Magisterarbeit im 1. Hauptfach Theaterwissenschaft, Thema "Performance in der DDR - eine Kunstform als Spiegel der Zeit"; 1997 Studienabschluß; seit 1990 freie Autorin, MDR-Fernsehen: "artour"; "SachsenSpiegel"; MDR-Hörfunk: "aufgefallen", MDR1, Radio Sachsen; seit 1998 freie Redakteurin der Tageszeitung "Sächsische Zeitung"; seit 2000 Rezensionen für überregionale Tageszeitung "Die Welt".

Drehstab : Regie: Claudia Halbert; Buch: Claudia Halbert, Henrike Sandner; Kamera: Thomas Keffel, Jürgen Rehberg; 2. Kamera: Alexander Alfes; Assistenz: André Swoboda, Ralf Noack; Schnitt: Ulrich Stein; Sprecher: Till Hagen; Musik: Gundolf "Nandi" Nandico; Tonmischung: Axel Ruhner; Produktion: Ralf Kukula; Idee und Buch: Henrike Sandner, Claudia Halbert.

Festivals : Filmfest Dresden 2003, Regionaler Focus

Filmografie : Henrike Sandner: Magazinbeiträge, MDR-Fernsehredaktion "artour", z.B.: 1997 Hellerau; 1998 Dresdner Ballhäuser; Kunstbahnhof; 1998 Herrenhut; 1999 Derevo; MDR-Fernsehredaktion "SachsenSpiegel": ca. 120 Beiträge über bildende Kunst, Tanz, Sprechtheater und Künstlerporträts; seit 1999 verstärkt Arbeit mit Kleindarstellern, z.B.: 1999 Die Mythen der 12 Nächte, 3:30 min; 2000 Casanova in Sachsen, 4:10 min; Porträts: MDR-Fernsehredaktion "SachsenSpiegel-Extra" z.B.: 2000 Die Designerin Hilde Heim, 10 min; 2000 Freiherr Victor von Fink, 10min; Reportagen: 2002 Die Stille nach der Flut, MDR, 30 min; 2002 Theater mit Propeller - Von Feuervögeln und Bruchpiloten, Dokumentation, 45 min; 2003 Die Seele muß tanzen, MDR, 30 min.

Inhaltsangabe : Vierzehn Männer und vier Frauen gehören zum harten Kern dieser freien Theatergruppe: professionelle Schauspieler, Tänzer, Musiker und spezielles technisches Personal. TITANIC | K ist verliebt in Mythen, will Geschichten und Legenden erzählen. Und nach den Sternen greifen. Gigantomanie in Gestalt riesiger Schrottmonster im Zusammenspiel mit skurrilen Figuren in Szene gesetzt. Erfolgreich, wie es die Vergangenheit beweist. Den Autorinnen ist ein Film gelungen, der eine Theatergruppe zeigt, die voller Leidenschaft Luftschlösser baut, apokalyptische Visionen inszeniert und den Zuschauer dabei mitreißt. Es ist ein Film über Spinner und Bruchpiloten. Über den Traum vom Fliegen und die mitunter unsanfte Landung mitten im Leben.

Kontakt : c/o Balance Film GmbH, e-mail: info@balancefilm.de, www.balancefilm.de

Verleih : Balance Film GmbH, Friedrichstr. 14, 01067 Dresden, Tel. 03 51 - 4 90 37 80 /81, Fax 03 51 - 4 90 37 82, e-mail: balancefilm@t-online.de, www.balancefilm.de

Medien-ID: Dauer (Min.): 45:00

Permalink:

http://mediathek.slub-dresden.de/vid00034133.html

Datensatz-Urheber: Filmverband Sachsen e.V. & SLUB/Mediathek

Kommentare:

Wissen Sie mehr als wir? Haben Sie einen Fehler entdeckt? Gern nehmen wir Ihre Informationen zu diesem Film in unsere Datenbank auf.

Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar hinzuzufügen.