Commercialisable

Datensatz 00034058

Buch & Regie : Rasche, Marion

Sachsen, 1996
Dauer: 51:00 Min.
Filmtyp: 35 mm
Förderer: Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK), 1994
Filmart: Animationsfilm, Dokumentarfilm

Thema: Personen & Puppen/Puppentheater & Kindheit & Alter & Philosophie & Träume & Bildende Kunst & Generation/Generationsprobleme & Jugend & Familie & Sachsen & Kindheit/Kinder & Kommunikation & Begegnungen & Erziehung & Freizeit & Frauen & Wohnen & Zukunft

Prädikat: "wertvoll"


Weitere Informationen:

Biografie : Marion Rasche, geboren und aufgewachsen in einer Kleinstadt in der Niederlausitz; Abitur; Studium Philosophie und Theaterwissenschaften, Diplom; Abendstudium Malerei; Zeitschriften-Redakteurin; Uni-Pressesprecherin; Literatur-und Filmkritikerin; 1976-1990 DEFA-Trickfilmstudio Dresden, Dramaturg, Künstlerischer Leiter, Gestalter, Regisseur; Honorardozent an der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam-Babelsberg; Berufung in nationale und internationale Festival-Jurys; seit 1988 ausschließlich Regisseurin; seit 1990 freischaffende Regisseurin; seit 1993 Mitglied im Filmverband Sachsen e.V.

Drehstab : Idee, Drehbuch, Storyboard, Autor, Regie: Marion Rasche; Kamera: Rolf Hofmann; Produktion: Nora-Film; Produktionsleitung: Klaus Schmutzer; Aufnahmeleitung: Hannelore Strobel; Schnitt: Hanna Fürst; Musik: Friedbert Wissmann; Ton: Uwe Heinhaus; Animation: André Schmidt; Gestaltung: Marion Rasche; Kameraassistent: Lutz Kleber; Licht: Gerald Speckmann; Ausstattung: Marion Rasche, Martina Großer; Maske, Kostüme: Martina Großer; Requisite: Martina Großer, Hannelore Strobel, Marion Rasche; Darsteller: Mandy Großer, Agathe Stephan; Sprecher: Alfred Lübke, Marion Rasche.

Festivals : Programm: Sächsische Förderfilme in Bukarest 2000 in Zusammenarbeit mit Goethe-Institut Bukarest

Filmografie : Bis heute ca. 65 Filme in den Genres Animations-, Experimental- und Dokumentarfilm für Kino und Fernsehen, davon 25 als Autorin und Regisseurin; Auswahl - Kinofilme: Am Fenster, DEFA-Trickfilmstudio; Der Löwe und der Vogel, DEFA; Die Flut, DEFA; Momente, DEFA; Die sieben Rechte des Zuschauers, DEFA; Der lange Weg, DEFA; Reisen ist schön, DEFA; Hans im Glück, DEFA, ZDF; Der rote Punkt, DEFA, ZDF; Ohne Phantasie stirbt der Mensch, DEFA, DFF; Auswahl - Experimentalfilme: Clairvoyant", Frappant; Ballade von den verlassenen Sälen; Ballade vom verlassenen Ort; Auswahl - Fernsehfilme: Das Dresdner Huhn, DFF; Ein Starker war ich nie, aber ein Mutiger vielleicht, DFF; ..daß sie laufen und nicht müde werden, DFF; Vor allem aber bin ich Nomade - A. R. Penck, ARD, MDR; Des Bürgers Traumfabrik, ARD; Herbstreise, MDR; Zeit der Schatten, MDR, 3sat; Der Tanzmeister läßt bitten, MDR, ZDF, 3sat, alle dritten Programme; König, Kreisel, Eisenbahn, MDR; Förderfilme und andere Filme: Die verlorene Melodie; Der Tangokönig, Förderfilm; Commercialisable, Förderfilm; Auskünfte - Heinrich Sabl, Animationsfilmkünstler, 1998, 45 min, Dokumentarfilm, DIAF; Georg Baselitz trifft Georg Kern, 1999, 30 u. 60 min., Fernseh-Dokumentarfilm, MDR, HR, 3sat; Mit Strass und Federboa - Variete in Dresden, 2000, 90 min, Dokumentarfilm, Förderung SLM; Das schöne Fräulein aus Wachs, 2001, 55 min, Dokumentarfilm, Förderung SMWK; Auskünfte - Kurt Weiler, Animationsfilmkünstler, 2002, 62 min, Dokumentarfilm, DEFA-Stiftung / Nora-Film; Künstler sind gefährlich -Woldemar Winkler - Surrealist der ersten Generation, 2004, 52 min, Dokumentarfilm, Förderfilm SMWK.

Inhaltsangabe : Kindheit in einer kleinen Stadt. Ein Großvater, der alles aufhebt und seine Erinnerungen in Photos und Briefen festhält. Der Großvater, die Bezugsperson. Die geheimnisvolle Welt der Keller und Böden. Eine Film-Collage aus Animation, Spiel und Dokumentation. Ein Film - versponnen und merkwürdig.

Kontakt : e-mail: marion.rasche@lycos.de

Einsatz des Films : Spurensicherung - Sächsische Porträts und Dokumentationen - Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem riesa efau 1999 (Mai-Aug.); 30 Vorführungen in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und Galerien in Dresden, Leipzig, Hamburg, Bonn, Mannheim.

Medien-ID: Dauer (Min.): 51:00

Permalink:

http://mediathek.slub-dresden.de/vid00034058.html

Datensatz-Urheber: Filmverband Sachsen e.V. & SLUB/Mediathek

Kommentare:

Wissen Sie mehr als wir? Haben Sie einen Fehler entdeckt? Gern nehmen wir Ihre Informationen zu diesem Film in unsere Datenbank auf.

Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar hinzuzufügen.