Das Grüne Gewölbe zu Dresden - Schatzkammermuseum des Barock

Datensatz 00034142

Regie: Hirsch, Ernst

Sachsen, 1998
Dauer: 52:00 Min.
Filmtyp: Digi Beta
Förderer: Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM), 1996
Filmart: Dokumentarfilm, Kunst/Kultur

Thema: Dresden & Museum & Grünes & Gewölbe & Ausstellung & Deutschland & Handwerk & Mäzene & Macht/Machtmißbrauch & Architektur


Weitere Informationen:

Biografie: Ernst Hirsch, geboren 13. Juli 1936 in Dresden, verheiratet, wohnt gemeinsam mit Frau Cornelia in Dresden; 1953 erster Film über Schloß Pillnitz gemeinsam mit späteren DEFA-Regisseur Hermann Zschoche; bis 1968 entstehen mehr als 3000 Filmbeiträge über aktuelle Begebenheiten und Ereignisse in Dresden für das damals neue Medium Fernsehen; als Freiberufler mit eigenem Studio in Niederpoyritz entstehen Werbefilme, Dokumentarfilme und Städteporträts für Fernsehen und DEFA; speziell Filme über die Schätze der Dresdner Kunstsammlungen; parallel dazu entsteht eine Sammlung historischer Filmzeugnissen vom alten Dresden; 1986 gemeinsam mit Matz Griebel und Volkmar Herre Herausgabe eines vielbeachteten Bildbandes über den Loschwitzer Photographen August Kotzsch; 1990 Beginn der Zusammenarbeit mit Regisseur Peter Schamoni in München für dessen abendfüllende Kinodokumentationen über Max Ernst, Niki de Saint Phalle und Kaiser Wilhelm II. als Kameramann; seit 1994 Mitglied im Filmverband Sachsen e.V.; Einst selbst In der Frauenkirche getauft, werden seit deren Wiederaufbau durch Ernst Hirsch alle Etappen mit der Kamera dokumentarisch festgehalten.

Drehstab: Film, Regie, Kamera, Produktion: Ernst Hirsch; Fachberatung, Text: Dr. Dirk Syndram; Musik: Karsten Gundermann; Schnitt: Heinz Wittig; Sprecher: Walter Niklaus.

Filmografie: Auswahl: 1952 Barock im Wiederaufbau, Der Dresdner Zwinger; 1953 Schloß und Park Pillnitz; 1954 Spielzeugmuseum Sonneberg; 1955-68 ca. 3000 aktuelle Beiträge für das DDR-Fernsehen; 1972 Silbermannorgeln in Sachsen; 1973 Bernardo Bellotto gen. Canaletto - ein Venezianer in Dresden; 1976 Die Sixtinische Madonna; 1977 Neue Trümpfe aus Lauchhammer, Industriefilm; 1978 In großen Dimensionen, Industriefilm; 1979 Rafael - Das Urteil des Paris; 1980 Paolo Veronese - Die Madonna Cuccina; 1981 Otto Griebel, der Maler der Internationale; 1983 Erlebte Träume - Therese Walther-Visino, Malerin; 1988 August Kotzsch - Photograph in Loschwitz; 1988 Deutsche Malerei der Dürerzeit; 1994 Max Ernst, Kinodokumentarfilm, Regie: Peter Schamoni, Kamera; 1995 Niki de St. Phalle, Kinodokumentarfilm, Regie: Peter Schamoni, Kamera; 1995 Dresden in den 20er Jahren, Videofilm aus dem Archiv; 1998 Das grüne Gewölbe, Videofilm; 1999 Herrn Goethes glücklich-große Reise in die Schweiz, 1779, Videofilm; 2000 Mir war unendlich wohl... Ludwig Richter in Italien, 1824/25, Videofilm; 2000 Majestät brauchen Sonne, Kinodokumentarfilm, Regie: Peter Schamoni, Kamera; seit 1994 Die steinerne Glocke; 2004 6 Folgen á 40 Minuten

Inhaltsangabe: Wie kein anderes Museum in Dresden ist das Grüne Gewölbe von der Persönlichkeit August des Starken geprägt. Der sächsische Kurfürst und polnische König ließ zwischen 1723 und 1729 die Geheime Verwahrung des Schlosses nach eigenen Plänen zu einer öffentlich zugänglichen Schatzkammer umbauen und erweitern. Durch das Objektiv der Kamera treten die Kostbarkeiten in einer Weise vor das Auge des Betrachters, wie sie früher nur der kurfürstlich-königliche Besitzer selbst sehen konnte.

Kontakt: e-mail: ernst.hirsch@dresden-film.de, www.dresden-film.de

Verleih: Hirsch-Film, Elisabethstr. 8b, 01324 Dresden, Tel./Fax 03 51 - 2685117, e-mail: hirsch@dresden-film.de

Medien-ID: Dauer (Min.): 52:00

 
Partner-Institution
GND-Normdaten
SLUB Medienrecherche
Permalink:

http://mediathek.slub-dresden.de/vid00034142.html

Datensatz-Urheber: Filmverband Sachsen e.V. & SLUB/Mediathek

Kommentare:

Wissen Sie mehr als wir? Haben Sie einen Fehler entdeckt? Gern nehmen wir Ihre Informationen zu diesem Film in unsere Datenbank auf.

Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar hinzuzufügen.