Krixi - eigentlich kein Märchen

Datensatz 00034028

Buch & Regie : Ulbricht, Olaf

Sachsen, 1998
Dauer: 25:00 Min.
Filmtyp: 35 mm
Förderer: Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK), 1993
Filmart: Animationsfilm, Familienprogramm

Thema: Fabel & Parabel & Beziehung/Beziehungsprobleme & Kindheit/Kinder & Pädagogik & Begegnungen & Kommunikation & Märchen & Solidarität & Familie & Frauen


Weitere Informationen:

Biografie : Olaf Ulbricht, geboren 1963 in Rochlitz; 1984-87 Studium an der Hochschule für Film-und Fernsehen in Potsdam-Babelsberg, Fachrichtung Animation, Abschluß Diplomgrafiker; 1987-90 DEFA-Studio für Trickfilme Dresden, Animator; Mai 1990 Beginn der freiberuflichen Tätigkeit als Trickfilmdesigner; seit 1991 Mitglied im Filmverband Sachsen e.V.; Mitarbeit bei "Reisen ist schön" und "Okkupation"; 1995 Stipendium der Kulturstiftung Sachsen für das Filmprojekt "Simplicii Simplicissimus"; 1995-96 Ausführung diverser Trickfilmspots für MDR; seit 1999 Regiearbeiten für die Firma Motion Works.

Drehstab : Buch, Regie: Olaf Ulbricht; Musik: Dieter Beckert, Peter Till; Animation: Heike Sandner, Kathleen Otto, Barbara Atanassow, Matthias Thieme, M. Schmitt, Olaf Ulbricht; Kamera: T. Böhm, Stephan Stützner, Olaf Ulbricht; Coloristinnen: Ursula Müller, Erika Seifert, J. Golz, K. Piehler, P. Zimmermann, B. Klimmer, G. Reimann; Ton: Heideparkstudio.

Festivals : Filmfest Dresden 1998, Sächsisches Programm

Filmografie : 1988-89 In Sachen Männer, Autorenfilm; 1988-89 Metarmorphosen, Autorenfilm; 1990 Reisen ist schön, Mitarbeit; 1990 Okkupation, Mitarbeit; 1990-91 Herzog Ernst, Regie: L. Dammbeck, Mitarbeit; 1991 Taisor, Regie: R. Scholz, Mitarbeit; 1992-93 Noah, Autorenfilm, in Zusammenarbeit mit K.-H. Müssig; 1995-96 Ausführung diverser Trickfilmspots für MDR; 1996 Die Froschkönige, Kinowerbespot für Schloß Nickern e.V., 35mm; 1993-96 Krixi-eigentlich kein Märchen; 1999 Fix und Fax - Das Fliegende Geschenk, Storyboard, Layout, Animation; 2000-01 Globi und die gestohlenen Schatten, Character, Design, Storyboard, Entwürfe im Rahmen der frühen Entwicklung des Spielfilms; 2001 Herr Fuchs und die gestohlenen Geschenke, Werbespot für den MDR; 2002 Die heiligen Drei Freunde, Character, Design, Regie, 3 5 min: Kinderfilmserie für "Siebenstein", ZDF; 2003 Ein richtig schöner Tag, WDR, Sendung mit der Maus, 5 min; 2003 Drei Freunde, Character, Design, Entwicklung; 2004 Drei Freunde, Pilot und TV-Serie, Co-Regie; 2005 Globi - der gestohlene Schatten

Inhalt : Diese Geschichte ist eigentlich gar kein Märchen, obwohl sie in der Hölle spielt. Doch seitdem die Teufel wie Menschen sein wollen und die Menschen sich wie Teufel gebärden, seitdem ist alles in Unordnung geraten. Nun gibt es die Hölle überall, nämlich genau dort, wo gerade die Hölle los ist. Nach langen 333 Jahren wird wieder ein kleines Teufelchen mit drei goldenen Haaren, kleinen Hörnchen und einem Schwanz geboren....

Kontakt : e-mail: o.ulbricht@web.de

Medien-ID: Dauer (Min.): 25:00

Permalink:

http://mediathek.slub-dresden.de/vid00034028.html

Datensatz-Urheber: Filmverband Sachsen e.V. & SLUB/Mediathek

Kommentare:

Wissen Sie mehr als wir? Haben Sie einen Fehler entdeckt? Gern nehmen wir Ihre Informationen zu diesem Film in unsere Datenbank auf.

Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar hinzuzufügen.