Mandala

Datensatz 00034089

Idee & Regie: Barczewski, Peter

Sachsen, 1996/2000
Dauer: 12:00 Min.
Filmtyp: Beta SP
Förderer: Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK), 1996
Filmart: Animationsfilm, Kurzfilm

Thema: Parabel & Beziehung/Beziehungsprobleme & Träume & Aggression & Frauen & Begegnungen & Kommunikation & Angst & Einsamkeit/Isolation & Musik & Macht/Machtmißbrauch & Gewalt & Ehe/Partner


Weitere Informationen:

Biografie: Peter Barczewski, geboren 1962 in Bischofferode, Thüringen; 1978-81 Förderzirkel für Malerei und Grafik, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Weimar bei Otto Paetz; 1981 Abitur in Leinefelde; 1984-89 Studium, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Fachklasse für Illustration und freie Grafik, bei Prof. Rolf Kuhrt; 1988 1. Preis "Wettbewerb junger Illustratoren der DDR" mit Radierungen; 1989 Diplom bei Prof. Rolf Kurth mit originalgraphischem Zyklus "Ahasver", 12 großformatige Schablithographien; seit 1989 freiberuflich in Leipzig, Diplomgrafiker und Produzent von Bildbänden; Ausstellungen in Dresden, Leipzig, Berlin, Meißen, Rostock, Ilmenau, Aalen u. a.; seit 1990 eigene Computergrafik und Layoutgestaltung am Apple Macintosh, Dozent am AppleCenter Leipzig; seit 1992 elektronische Bildbearbeitung und lithografische Druckvorstufe am Computer; 1993 erste eigene 3D-Grafiken an einer Workstation von Silicon Graphics mit Alias; 1994 Ausstellung "MacWorld Expo", Frankfurt/M.; 1994 Meisterschüler, Fachbereich Medienkunst, HGB Leipzig, Prof. R. U. Bühler; 1995 Direktstudium Computeranimation, Fachbereich Animation, Filmhochschule "Konrad Wolf" Potsdam/Babelsberg; 1996 Dozent, Filmhochschule "Konrad Wolf" Potsdam/Babelsberg für 3D-Animation und Szenografie; seit 2002 freiberuflich tätig, Leipzig, Schwerpunkte: DVD-Entwicklung,Design,Produktion und -Installation; seit 2003 Mitglied im Filmverband Sachsen e.V.

Drehstab: Idee, Produktion, Regie, Design: Peter Barczewski; Dramaturgische Beratung: Popeia Herzog; Musik: Dead Can Dance, Polygram Musikverlag; Modelling: Peter Barczewski, Stefan Schubert, Willi Wotte, Micho Kavtaratse, Bernd Jünger; Kinematik: Michael Stapper, Sang Youen Cho; Animation: Michael Stapper, Sang Youen Cho, Ina Marczinczik, Karsten Heim, Karin Lange; Systemadministration: Karsten Heim, Thomas Epp, Silvio Andreé.

Festivals: Internationales Short Film Festival 2002 Reykjavik

Filmografie: 1995 textura imagina, Großbildprojektion (4 x 8 m) von virtuellen Skulpturen, Live-Konzert; 1996 Mandala, Projekt, 3 min; 2001 Mandala, 11: 20 min; 2002 Eclipse, 70 min, Live-Musik-Video, DVD; 2004 Kubus, DVD; 2005 Encounter in Leiden, Pilot, DVD.

Inhaltsangabe: "Mandala" ist eine animierte symbolische Beziehungsparabel vom Suchen, Irren und Finden von Mann und Frau. Das Licht des Mondes verbindet als eine Art Lebensquelle alle verschieden motivierte Figuren miteinander. Die Handlung erscheint als ein immer wiederkehrender Zyklus.

Kontakt: e-mail: peter-paulb@t-online.de

Medien-ID: Dauer (Min.): 12:00

Permalink:

http://mediathek.slub-dresden.de/vid00034089.html

Datensatz-Urheber: Filmverband Sachsen e.V. & SLUB/Mediathek

Kommentare:

Wissen Sie mehr als wir? Haben Sie einen Fehler entdeckt? Gern nehmen wir Ihre Informationen zu diesem Film in unsere Datenbank auf.

Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar hinzuzufügen.