Pimpfe erleben den Grenzlandwinter (Teil 1)

Datensatz 90000820

1937

Verwalter:

Mediathek:
Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden, Mediathek, Signatur/Inventar-Nr.: Vid-DIG 606


Weitere Informationen:

Der erste Teil des dokumentarischen Schwarz-Weiß-Films von Erich Schnabel erzählt von Mitgliedern der NS-Jugendorganisation Deutsches Jungvolk ("Pimpfe"), die mit ihrem Lehrer ins Winterlager ins Osterzgebirge fahren. Die Vorbereitungen in Dresden werden gezeigt und der Auftakt der Reise. An oberster Stelle steht dabei, im Sinne der NS-Ideologie, die Gemeinschaft, der sich jeder unterzuordnen hat. Dazu gehört ein streng geregelter Tagesablauf, der an eine vor- bzw. paramilitärische Ausbildung angelehnt ist. Der Film ist auf 1937 datiert, sowohl im Titel als auch in einer Szene an der Zollstation zur Tschechoslowakei klingt bereits das Thema Grenze und damit die Zugehörigkeit der Sudetengebiete zum Deutschen Reich an.

 

Medien-ID:

Permalink:

http://mediathek.slub-dresden.de/vid90000820.html

Datensatz-Urheber: SLUB/Mediathek

Kommentare:

Wissen Sie mehr als wir? Haben Sie einen Fehler entdeckt? Gern nehmen wir Ihre Informationen zu diesem Film in unsere Datenbank auf.

Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar hinzuzufügen.