Wie der Mistkäfer Bernhard zu Verstand kam

Datensatz 00034035

Regie & Buch: Hofmann, Rolf
Buch: Großer, Martina

Sachsen, 1995
Dauer: 13:00 Min.
Filmtyp: 35 mm
Förderer: Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK), 1993
Filmart: Animationsfilm, Familienprogramm

Thema: Märchen & Begegnungen & Tiere & Dresden & Glaube & Kindheit/Kinder & Musik & Zukunft & Fabel & Kommunikation & Erziehung & Literatur & Solidarität &

Prädikat: "wertvoll"


Weitere Informationen:

Biografie: Rolf Hofmann, 1939 geboren, gelernter Fotograf, Kameraassistent DEFA-Studio für Trickfilme Dresden; 1966-70 Studium an der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam-Babelsberg, Fachrichtung Kamera, Diplom; 1970-90 Kameramann, DEFA-Studio für Trickfilme Dresden, Regieaufträge; seit 1991 Regisseur/ Kameramann der Produktionsgruppe Hylas-Trickfilm Dresden; seit 1992 Mitglied im Filmverband Sachsen e.V.

Drehstab: Idee, Autor: Kurt Weiler; Drehbuch: Rolf Hofmann, Martina Großer; Text: Uwe Kant; Storyboard: Rolf Hofmann; Regie: Rolf Hofmann; Kamera: Rolf Hofmann; Schnitt: Heidrun Sünderhauf; Produktion: Hylas-Trickfilm Dresden; Produktionsleitung: Rolf Hofmann, Martina Großer; Musik: Gerhard Rosenfeld; Ton: Holger Rogge, Dieter Ortlepp; Animation: Boris Savin, Heinz Steinbach; Gestaltung, Ausstattung, Requisite: Martina Großer (seit 1992 Mitglied im Filmverband Sachsen e.V.); Licht: Rolf Hofmann; Sprecher: Franziska Troegner, Karin Gregorek, Wolfgang Völz, Sebastian Reuss.

Festivals: Kinderfilmfest Dresden 1995; 38. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm 1995; 19th International Animated Film Festival of Espinho/Portugal 1995; Filmfest Dresden 1996; 6th International Animation Festival Hiroshima 1996 Japan; 13th Chicago International Children's Film Festival, Illinois/USA 1996; Uppsala International Short Film Festival 1996, Schweden; 12th International Festival of Film and Video for Children and Young Adults of Iran 1996; Taipeh Golden Horse Film Festival 1996,Taiwan; Filmfest Dresden 1996, Sächsische Produktionen; Taichung/Kaoshiung Film Week, Taiwan 1996/97; 10. Deutsches Kinder-Film- und Fernseh-Festival 1997, Goldener Spatz Gera; 16th Montevideo Festival for Children and Young People 1997, Uruguay; Programm: Sächsische Förderfilme in Tallinn 1997.

Filmografie: Auswahl: Zahlreiche Filme für Kino und Fernsehen, u. a.: 1971 Die Mittagskanone, Fernsehfilm, Kamera; 1971 Zwischen Bad Schandau und Meißen - eine Elbefahrt, Kamera; 1972 Lieber Mohr, Silhouettenfilm, Kamera; 1974 Rübezahl und der Schuster, Puppentrick, Coproduktion DEFA-Kratky-Film, Kamera; 1975-76 Ich sehe dich, ich höre dich, Dokumentarfilm, Regie/ Kamera; 1977-78 Klein Zaches, genannt Zinnober, Puppentrick, Coproduktion Sojusmultfilm, Kamera; 1978 Am Fenster, Kamera; 1978-79 Der Kater läßt das Mausen nicht, Real/Handpuppe, Regie/ Kamera; 1979 Ich male, wie ich malen muß, Fernsehfilm, Regie/ Kamera; 1982 Momente, Real/Trick, Regie/ Kamera; 1982 Askese, Märtyrium und Grandezza, Fernsehfilm, Kamera; 1983 Die Geschichte vom Kalif Storch, Flachfigurenfilm, Kamera; 1984 Figurentheater heute, Dokumentarfilm, Kamera; 1984 Ludwig Richter 1803-1884, Fernsehfilm, Kamera; 1984 Herkulanerinnen, Fernsehfilm, Kamera; 1985 Die Suche nach dem Goldenen Vlies, Handpuppenfilm, Regie/ Kamera; 1986 Otto Dix: Der Krieg, Fernsehfilm, Kamera; 1986-90 Das Dresdner Schloß - Monument Sächsischer Geschichte und Kultur, Dokumentarfilm, Kamera; 1988 Zeus, Adler, Mistkäfer, Puppentrickfilm, Kamera; 1989 Kubus im Rock, Kamera; 1990 Noah, Kamera; 1989-90 Anna, genannt Humpelbein, Puppentrickfilm, Regie/ Kamera; 1990 Ein Starker war ich nie... Porträt Johannes Kühl, Fernsehfilm, Kamera; 1991 Das Dresdner Huhn, Kamera; 1991 Pfarrerehepaar Fuhrmann, Kamera; 1992 Von der Fee, die Feuer speien konnte, Puppentrickfilm, Regie/ Kamera/ Produktion; 1994 Zeit der Schatten, Fernsehfilm, Kamera; 1994-95 Wie der Mistkäfer Bernhard zu Verstand kam, Puppentrickfilm, Regie/ Kamera/ Produktion; 1995 Kreisel, König, Eisenbahn, Fernsehfilm, Kamera; 1995-96 16 Folgen Unterwegs in Sachsen, Fernsehfilme, Kamera; 1996 Commercialisable, Film-Collage, Kamera; 1996 Kreisau Krzyzowa - vom Widerstand zum Dialog, Fernsehfilm, Kamera; 1996 Die wirren Jahre - Deutschland 1945-48, Besatzer und Besetzte, Kamera; 1996 Puppenland, Fernsehfilm, Kamera; 1996 Botschafterin der Meere - Elisabeth Mann Borgese, Fernsehfilm, Kamera; 1997-98 Wie die Schnecken Hochzeit hielten, Puppentrickfilm, Regie/ Kamera/ Produktion; 1997-99 Georg Kern trifft Georg Baselitz, Dokumentarfilm, Kamera; 1999 Vereine, Dokumentarfilm; 2000 Der Froschkönig, Puppentrick, Regie/ Kamera/ Produktion; 2000 Mit Strass und Federboa - Eine Zeitreise durch das Dresdner Variete, Kamera; 2005 Schwefelschwafel, Puppentrickfilm, Regie/ Kamera/ Produktion

Inhaltsangabe: Unbegreiflich ist dem kleinen Mistkäfer Bernhard die Welt unter dem Eichenlaub. Deshalb bittet er den Raben um ein wenig von dessen Verstand. Der Rabe will ihm gern ein Stückchen davon abgeben, aber dafür soll Bernhard ihm eine Schwanzfeder des Adlers holen. Der kleine Mistkäfer macht sich auf den Weg, doch erst eine List bringt ihn der Schwanzfeder des Adlers näher.

Kontakt: e-mail: HYLAS-TRICKFILM@directbox.com

Verleih: Hylas Trickfilm Dresden, Rolf Hofmann & Martina Großer, Meißner Landstraße 54, 01157 Dresden, Tel./Fax 03 51 - 454 01 37.

Medien-ID: Dauer (Min.): 13:00

Permalink:

http://mediathek.slub-dresden.de/vid00034035.html

Datensatz-Urheber: Filmverband Sachsen e.V. & SLUB/Mediathek

Kommentare:

Wissen Sie mehr als wir? Haben Sie einen Fehler entdeckt? Gern nehmen wir Ihre Informationen zu diesem Film in unsere Datenbank auf.

Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar hinzuzufügen.