Mere Ubu (Fortsetzung von Pere Ubu)

Datensatz 00034088

Buch & Regie : Sabl, Heinrich

Sachsen, 1998
Dauer: 14:00 Min.
Filmtyp: 35 mm
Förderer: Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK), 1996
Filmart: Animationsfilm, Familienprogramm

Thema: Beziehung/Beziehungsprobleme & Fabel & Macht/Machtmißbrauch & Krieg/Militär & Kriminalität & Menschenrechte & Militär & Osteuropa & Unterdrückung & Reisen & Gewalt & Kommunikation

Prädikat: "wertvoll"


Weitere Informationen:

Biografie : Heinrich Sabl: "1961 in Görlitz geboren, wuchs ich in einer kleinen Industriesiedlung auf. Von dem Wunsch, mich artikulieren zu müssen und von der Faszination der Technik getrieben, verließ ich die Schlosserlehre und suchte die Welt des Theaters. Später studierte ich den Umgang mit Material und kam dadurch zum Film. Heute versuche ich die Kunst des Animationsfilmes durch meine Welt zu erweitern und mit diesen Bildern zu überleben."

Drehstab : Buch: Heinrich Sabl nach Alfred Jarry; Regie, Produktion: Heinrich Sabl; Produktionsleitung: Silvia Weise; Kamera: Andy Kaiser, Heinrich Sabl; Animation: Heinrich Sabl, Tine Kluth, Lily Dix; Figuren, Sets: Katrin Michel, Kerstin Borchardt, Harald Csipai, Marcel Caspers, Heinrich Sabl; Musik: Torsten Ratheischak; Schnitt: Monika Schindler; Sprecher: Sophie Rois, Ben Becker, Blixa Bargeld, Kathrin Angerer, u.a.

Festivals : Karala, Indien; Trickfilmfestival Stuttgart; Oberhausen; Annecy; Sarajewo Film Festival; Fantoche, Schweiz und andere; Filmfest Dresden 1998, Nationaler Wettbewerb; Filmfest Dresden 1999, Sonderprogramm: Filme von Heinrich Sabl

Filmografie : 1990 Nachtstück; 1993 Franz Müllers Drahtfrühling; 1993 WOLF bleibt WOLF; 1994 Der Hahn; 1994 100 Jahre Kino; 1995-97 Pere Ubu, Teil 1 und Mere Ubu, Teil 2.

Inhaltsangabe : Die Geliebte des Pariser Gefängnisdirektors plant die Ermordung ihres Gatten. Vom Direktor unter Druck gesetzt, führt Ubu den Mord aus. Die Ubus werden überführt und landen im Gefängnis. Der seiner Geliebten überdrüssige Direktor findet Gefallen an Mutter Ubu und verführt sie. Ubu nutzt die Gelegenheit zur Flucht, überrascht die beiden beim Liebesakt und tötet den Direktor in rasender Eifersucht. Jetzt sind alle Wege frei und die Ubus übernehmen die Leitung des Hauses.

Kontakt : c/o Filmverband Sachsen e.V., e-mail: info@filmverband-sachsen.de; www.filmverband-sachsen.de

Verleih : Heinrich Sabl

Medien-ID: Dauer (Min.): 14:00

Permalink:

http://mediathek.slub-dresden.de/vid00034088.html

Datensatz-Urheber: Filmverband Sachsen e.V. & SLUB/Mediathek

Kommentare:

Wissen Sie mehr als wir? Haben Sie einen Fehler entdeckt? Gern nehmen wir Ihre Informationen zu diesem Film in unsere Datenbank auf.

Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar hinzuzufügen.