Böhmes Kur (AT: Knietzsch Welt "Herr Schuster erzählt")

Datensatz 00034109

Buch & Regie: Bauer, Jörg-Peter

Sachsen, 2000
Dauer: 28:00 Min.
Filmtyp: Digi Beta
Förderer: Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK), 1999
Filmart: Spielfilm, Familienprogramm

Thema: Sozialismus & Personen & Gesundheit & DDR & Alltag & Wahrheit leben & DDR & Weimar und Weimarwerk & Lebensweise & Krankheit & Arbeit & Begegnungen & Träume & Industrie & Alkohol & Frauen & Macht/Machtmißbrauch & Kommunikation


Weitere Informationen:

Biografie: Jörg-Peter Bauer, geboren 1955; Studium Germanistik und Kunst, Staatsexamen: Lehramtsprüfung Deutsch und Kunst; Arbeit seit 1986: freiberuflicher Bildender Künstler; Kurator von Nationalen und Internationalen Kunstprojekten; Dozent Medientypografie, Autor und Filmemacher; Auszeichnungen: mehrere Stipendien; Arbeiten von Peter Bauer befinden sich in öffentlichen Sammlungen.

Drehstab: Film von Jörg-Peter Bauer: Autor, Kamera, Regie, Darsteller: Jörg-Peter Bauer; Co-Autor: Anna Farmer; Kamera: Götz Walter; Ton: Joachim Gehlken; Schnitt: Sebastian Scholz; Licht: René Dohme; Lichtassistenz: Marcel Lenz; Aufnahmeleiter: Jörg Sauerbier; Aufnahmeassistenz: Ronny Pohl; Produktionsleitung: Ralf Kukula; Technik, Bühne: Nico Franz; Standfoto, Continuity: Lars Drawert; Sprecher: Brigitte Trüberbach; Musik: Countdown GGHP Ronny-Alexander Kästel ang; Darsteller: Marian Wolf, Helke Bittner, Holger Fuchs, Peter Rauch, Angela Hausheer, Silvio Hildebrandt, Jörg Sauerbier, u.v.a.

Festivals: Filmfest Dresden 2000, Neue Sächsische Förderfilme

Filmografie: 1998 Knietschs Welt, 16 min, Video-Dokumentation; 1999 Wiesenalarm, 4 min, Animationsfilm; 1999 Böhmes Kur, 26 min, Kurzfilm, Digi-Beta; 2000 Schneckschneider, Erzählung von Anna Farmer, Prod.: Ex-Op-Thalmus Weimar; 2002 Zwerg, Spielfilm, Prod.: TFK Weimar; 2001 Wiesenspektakel, Prod.: Balance Film, Co-Autor; 2004 Eiertrick, Spielfilm, interaktive Auskopplung aus "Böhmes Kur", Autor, Kamera, Regie, Darsteller wie bei "Böhmes Kur".

Inhaltsangabe: Erzählt wird die Geschichte des Gabelstaplerfahrers Böhme, der Anfang der 80er Jahre in einem Thüringer Großbetrieb beschäftigt ist. So richtig viel Arbeit, die den Gabelstaplerfahrer Böhme fordern könnte, ist einfach nicht da! Was tun? Böhme war auf Trinktour und fühlt sich schlecht. Ein Arzt verschreibt ihm leichtfertig eine Kur. Während der Kur lernt Böhme eine Parteisekretärin kennen, die dafür sorgt, daß Böhme in die Partei der Arbeiter (SED) eintritt - quasi als Wiedergutmachung und Sanktionierung seines Fehlverhaltens.

Kontakt: c/o Balance Film GmbH, e-mail: info@balancefilm.de, www.balancefilm.de

Verleih: Balance Film GmbH, Friedrichstr. 14, 01067 Dresden Tel. 03 51 - 4 90 37 80 /81, Fax 03 51 - 4 90 37 82, e-mail: balancefilm@t-online.de, www.balancefilm.de

Medien-ID: Dauer (Min.): 28:00

 
Partner-Institution
GND-Normdaten
SLUB Medienrecherche
Permalink:

http://mediathek.slub-dresden.de/vid00034109.html

Datensatz-Urheber: Filmverband Sachsen e.V. & SLUB/Mediathek

Kommentare:

Wissen Sie mehr als wir? Haben Sie einen Fehler entdeckt? Gern nehmen wir Ihre Informationen zu diesem Film in unsere Datenbank auf.

Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar hinzuzufügen.